Wagniskapital für KMUs

Wagniskapital Venture Capital

Wagniskapital

Wagniskapital (engl. Venture Capital) ist vorwiegend Kapital für junge und meist sehr innovative Unternehmen, welche in Unternehmen mit eigenen Entwicklungen und bereits in bestehende meist patentierte Entwicklungen investieren. Charakteristisch sind meist risikobehaftete Vorhaben mit i. d. R. sehr hohem Maß an Innovation und Potenzial, oft können sie dazu noch wenig Sicherheiten bieten, weshalb diese Finanzierungsform hier oft die häufigste Form der Mittelbeschaffung darstellt. Dabei haben die Venture Capital Fonds oft eine oder mehrere Branchenschwerpunkte, auf die sie sich spezialisiert haben. Durch das Einbringen von Kapital wird der Venture Capital Investor dabei Mitgesellschafter mit allen dazugehörenden Rechten und Pflichten. Venture Capital Investoren erwerben aber in der Regel nicht die Mehrheit an dem Unternehmen – Venture Capital Gesellschaften setzen ganz bewusst darauf, dass die Existenzgründer die Mehrheit am Unternehmen beibehalten können. Neben dem Kapital bringen Venture Capital Gesellschaften meist auch fundierte Branchenkenntnisse sowie Management-Expertise in das investierte Unternehmen mit ein.

Die wichtigsten Merkmale für Wagniskapital im Überblick:

  • Geschäftsidee: neuartig & innovativ
  • Markt: vielversprechend und wachsend
  • Kundennutzen: klarer Nutzen und Vorteil für den Kunden (USP)
  • Team: Venture Capital Gesellschaften investieren in Leute, nicht in Unternehmen!

Die Mindestbeteiligung der Venture Capital Fonds liegt in der Regel bei ca. 100.000 bis 250.000 Euro. Wir haben langjährige Erfahrungen in der Aufbereitung für potenzielle Investoren und verfügen über unterschiedliche Kontakte verschiedener Investorengruppen und Fondgesellschaften.

powered by SalesMachine | Internetagentur Stuttgart