Unternehmensnachfolge für KMUs

Unternehmensnachfolge

Bild_4

Die meisten Betriebe in unserem Land sind Inhaber-geführte Unternehmen. Auch die Übergabe von ca. 71.000 Betrieben pro Jahr werden in 52 % aller Fälle familienintern übergeben. Das Unternehmen wird am häufigsten an einen Sohn weitergegeben. Bei einer familienexternen Übergabe findet diese überwiegend an eine bekannte Person aus dem Umfeld statt (z. B. bereits im Unternehmen tätige Mitarbeiter!).

Angesichts des hohen Anteils familieninterner Übernahmen findet der größere Anteil von den Übertragungen unentgeltlich statt. Unternehmensanteile werden demnach entweder komplett oder teilweise verschenkt, oder sie verbleiben in den Händen des Alteigentümers. Diejenigen, die das Unternehmen käuflich erwerben, kaufen mit ihren eigenen Ersparnissen oder nehmen einen Bankkredit auf. Gerade in diesem familiären Prozess sind die Übergaben selten reibungslos. Während der Alteigentümer sich mit dem emotionalen Überlassen an die nächste Generation neu einfinden muss, steht dem Nachfolger die Aufgabe bevor, aus dem Schatten des Vaters (bzw. der Mutter) herauszuwachsen. Es finden in solchen Vorgängen vordergründig psychologische Prozesse statt, welche es für die Familienmitglieder oft sehr schwierig machen. Gerade eine Unternehmensnachfolge braucht einen disziplinierten Fahrplan.

In Kooperation mit sehr erfahrenen Rechtsanwälten und auch gerne gemeinsam mit Ihrem Steuerberater erarbeiten wir einen Nachfolgeplan mit den entscheidenden Meilensteinen. Dabei berücksichtigen wir alle individuellen persönlichen und betrieblichen Abhängigkeiten. Bei Übernahmen können auch öffentliche Fördermittel eine neue Chance der Liquiditätsstruktur und der bilanziellen Ausrichtung ermöglichen. Nutzen Sie unser Expertenwissen für eine gesunde Grundlage für die nächste Generation.

powered by SalesMachine | Internetagentur Stuttgart